Weitere Informationen

Abrechnung

Die Abrechnung erfolgt nach dem Gebührenverzeichnis für Heilpraktiker im Anschluss an die Behandlung direkt mit Ihnen. Eine Erstattung dieser Rechnung ist durch Beihilfe, Private Krankenkasse sowie Zusatzversicherungen auf Grund meiner Qualifikation als Heilpraktikerin, abhängig vom jeweiligen Leistungsumfang möglich.

Gesetzliche Krankenkassen dürfen jedoch keine Heilpraktikerleistungen erstatten, bieten aber häufig preiswerte Zusatztarife an, welche Heilpraktikerleistungen inkludieren. Des weiteren erstatten einige Gesetzliche Krankenversicherungen in zunehmendem Maße – auf Antrag – osteopathische Behandlungen. Die Erstattungsmodalitäten und -umfänge sind jedoch recht unterschiedlich; eine Nachfrage bei Ihrer GKV lohnt also in jedem Falle.

bvo_logo_rgb_72dpi

Ich bin Mitglied im Bundesverband Osteopathie e.V. – ein Hinweis hierauf bei Ihrer GKV ist meist sehr hilfreich…

Dauer

Ein Termin bei mir dauert ca. 1 Stunde (Kleinkinder und Neugeborene kürzer) und beinhaltet die osteopathische Behandlung selbst, welcher eine ausführliche osteopathische Untersuchung und eine sorgfältige Anamnese (Gespräch zu den Umständen Ihrer Beschwerden, bzw. Grund des Termins bei mir) vorangeht.

Häufigkeit

Die Anzahl der Wiederbesuche ist individuell sehr verschieden und hängt von der Ursache und Dauer des Vorbestehens Ihrer Beschwerden ab; akute Beschwerden sind rascher aufgelöst als chronische, die schon seit langem andauern.

Aus meiner Erfahrung heraus, kann ich aber folgende Durchschnittswerte angeben:

  • Säuglinge und Kinder 2-4 Behandlungen
  • Erwachsene 3-6 Behandlungen

…wobei sich sehr oft bereits nach 2 Behandlungen eine deutliche Linderung einstellt, die dann ausgebaut und gefestigt wird, so daß die Nachhaltigkeit und Ganzheitlichkeit angestrebt wird.

slider1

In der Folge sind dann – in längerem  Abstand, der individuell von Ihren Befunden abhängt – regelmäßige Termine sinnvoll, um das wiederhergestellte Gleichgewicht zu erhalten.